Impulse

„Sorge dich nicht um deine Zukunft -

erschaffe sie.“


 

Hier auf der Seite findest du  Impulse,

Texte, Zitate, Fragen, Übungen...

Viel Freude damit... 

: ))

 


„Bist du bereit zu lieben?“

 

„Liebe ist die Bereitschaft

 zu erkennen,

 was wirklich ist,

 in jedem

 und in allem.

 Das, was göttlich wirklich ist.

 Bist du bereit, das zu sehen, was wirklich ist?

 In jedem, den du kennst?

 Das erfordert eine Bereitschaft zu lieben.

 Bist du wirklich bereit,

 jeden zu lieben,

 den du kennst?

 

 

 Wenn du deine Fähigkeit,

 in Liebe anzunehmen,

 blockierst,

 verursachst du selbst

 eine Verletzung

 in dir selbst.

 Und du musst frei davon sein.

 Genau dort,

 wo jedes einzelne Individuum ist,

 ist jemand göttliches,

 so schön

 und so vollkommen

 und so sehr die Verkörperung von Liebe,

 dass du verdienst,

 dies zu erfahren.

 

 

Selbst wenn derjenige es noch nicht über sich selbst weiß.

 Wenn du die Erlösung der Welt sein willst,

 musst du bereit sein,

 Gott in der Welt zu verankern,

 indem du wählst,

 über deinen Widerwillen hinauszugehen,

 die Wahrheit dort zu sehen.“

 

 


Download
24 Lebenswertes
Inspirierende Texte, Fragen & Wünsche ..
Für dich ..
: ))
24 Lebenswertes.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Das Leben ist ein Kartenspiel.

 Denn auch jede Situation im Leben hat 2 Seiten.

Jede Situation, jedes Ereignis, jede Erfahrung ... ist wie eine Spielkarte.

Sie hat 2 Seiten.

Beim Kartenspiel haben allen Karten 2 Seiten:

- eine Bildseite: ganz individuell, einzigartig...

- eine Rückseite: immer gleich, immer dasselbe Bild, egal welche Karte du ziehst...

 

Egal welche Erfahrung du machst,

ob dir die Bildseite gefällt oder nicht,

die unveränderliche Rückseite der Erfahrung bleibt immer gleich...

und das bist du.

 

Du bist immer dabei.

 

Du existierst.

Wir legen so viel Aufmerksamkeit auf unsere Erfahrungen,

dass wir oft das Wichtigste beim Erfahren vergessen:

denjenigen, der die Erfahrung macht!

 

Drehe jede Erfahrung um!

Sieh immer auch denjenigen, der erfährt.

Und erkenne, dass keine Erfahrung wirklich etwas in dir verändert.

 

Du existierst.

Vor.. während... und nach allen Erfahrungen.

Unverändert.

Für immer.

 

: ))


VERGEBUNG

 

 

 

 

„Wenn die Vergangenheit eines anderen Menschen

 

deine eigene Vergangenheit wäre,

 

sein Schmerz dein Schmerz,

 

seine Bewusstseinsstufe deine Bewusstseinsstufe,

 

würdest du genauso denken und handeln wie er.

 

Diese Erkenntnis führt zu Vergebung, Mitgefühl  & Frieden.“

 

(Eckhart Tolle )

 

 

 

Vergebung ist der Schlüssel zum Glück.

 

Vergebung bedeutet, über nichts zu urteilen, was geschieht.

 

Das Gegenteil von Vergebung ist Urteilen.

 

Es ist nicht so, dass wir nicht urteilen sollten.

 

Wir sollten erkennen, dass wir gar nicht urteilen können,

 

weil wir nie alle Informationen haben, um eine Situation, eine Person,

 

ein Ereignis wirklich und wahr beurteilen zu können.

 

Jede Interpretation, die wir über jemanden hegen, ist daher sinnlos.

 

Nichts ist an sich gut oder schlecht –

 

erst unser Denken, unser Beurteilen einer Situation macht es dazu.

 

Unser Denken verzerrt die Realität.

 

 

 

Frage dich heute:

 

Mit wem bin ich nicht im Frieden? Und warum?

 

Was werfe ich ihm/ihr/oder mir selbst vor? Könnte ich es auch anders sehen?

 

 

 

„Vergebung verändert nicht die Vergangenheit, aber die Zukunft.“

 

 

 

Ich wünsche dir einen vergebenden Tag!  : ))

 

_____________________________________________________________

 

 

 

Erschaffen...

 

das tun wir die ganze Zeit über.

Denn wir sind Schöpfer. Das ist unsere Natur.

 

Und wir erschaffen das, worauf wir uns ausrichten ...

 

Worauf willst du deinen inneren Kompass ausrichten?

 

 

 

Was willst du erschaffen?

 

 

Was willst du wirklich, wirklich?

 

 

Warum bist du hier?

 

 

Wofür stehst du?

 

 

Was willst du verkörpern?

 

 

Hier findest du Ideen, Inspirationen, Impulse...

die dir helfen können,

dich auszurichten, dich zu erinneren & dran zu bleiben.

 

: )

 


GEDANKEN...

 

Es gibt 2 Arten von Gedanken.

 

Die einen kommen aus der Liebe,

von Gott, aus der Verbundenheit..

 

Die anderen kommen aus der Angst,

vom Ego, aus dem Gefühl des Getrenntseins..

 

Die einen führen zu

Entspannung, Freude, Glück, Frieden, Zuversicht, Freiheit..

 

Die anderen führen zu

Anspannung, Sorge, Ärger, Schuld, Problemen, Unfreiheit..

 

*

 

Zu wem sprechen deine Gedanken?

 

Wer hört ihnen zu?

 

*

 

Welcher Art von Gedanken hörst du zu?

 

Das erkennst du an deinen Gefühlen...

 

*

 

Was, wenn Du dich bei den Stimmen in deinem Kopf

genau so entscheiden kannst,

wie beim Fernsehen oder beim Radio

oder bei einem Gespräch mit Freunden oder Kollegen...

 

Wenn es dir nicht gefällt,

weil es sich nicht gut anfühlt,

darfst du einfach umschalten... 

oder ganz ausschalten.

 

: )

 

 





Glück..

 

Der einzige Hüter deines Glückes bist du.

 

Gib nicht anderen die Macht

 

über dein Lächeln,

 

über deinen Wert,

 

über deine innere Einstellung oder dein Verhalten.

 

Alle Macht unter Himmel und Erde sind in dir.

 

Nur Du entscheidest, wer oder was du sein willst.

 


"Ein neues Jahr...

... ein neuer Tag ...

... jeder neue Moment ...

... ist wie ein leeres Buch."

 

Der Stift liegt in deiner Hand.

Das ist Deine Chance,

eine wundervolle Geschichte für Dich selbst zu schreiben.

 

Lass diesen Moment den schönsten Deines Lebens werden.

Ein Augenblick ganz nach Deinen Vorstellungen.

 

Nutze deine kostbare Zeit für dich,

für das, was dir wichtig ist,

für deine Freude,

für deine Liebe,

für dein Leben.

 

Viel Freude dabei!

: )