Der Weg des Wissens

„Es kann keine größere Freude geben,

als in jedem Moment anzukommen, mit nichts,

das es zu erreichen gäbe,

und nichts, dem sich zu widersetzen wäre.“


„Der Weg des Wissens"   -   "The Way of Knowing“

 

ist der 3. und letzte Band der "Way of"-Trilogie - einem Lehrpfad zum spirituellen Erwachen, nieder-geschrieben von den Original-Tonband-Aufnahmen, die Jesus/Jeshua in Gemeinschaft mit Jayem (John Marc Hammer) als Channel gemacht hat. "Der Weg des Wissens" besteht aus 11 Monats-Lektionen.

Der Originaltext „The Way of Knowing“ ist momentan nur in Englisch erhältlich. Die Lektionen  sind so wertvoll, dass ich sie gerne noch mehr Menschen zugänglich machen möchte, und deshalb begonnen habe, sie ins Deutsche zu übersetzen. Die ersten beiden Lektionen sind schon fertig. : ))

 

Mehr Informationen über die Lehre und die Originalaufnahmen gibt es auf der Website "www.wayofmastery.com".


 

Die deutsche Übersetzung von "Der Weg des Wissens" wird hier angeboten mit der Zustimmung des Autors Jayem, The Way of Mastery, mit der Bitte, sie nicht zu vervielfältigen und zu verteilen.

 

Danke!

: ))

 


Download
"Der Weg des Wissens"
Komplette Fassung der ersten deutschen Ausgabe (Vorwort, Lernempfehlungen & Lektionen)
_Der Weg des Wissens - Druck 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

Auszüge aus dem Text:

 

 

"Wissen besteht aus der kristallklaren Bewusstheit, dass, während die Schöpfung aus dem Geist Gottes hervor geht, du den Ort nicht finden kannst, an dem ein getrenntes selbst begann. Und du hast absolut kein Wissen darüber, wo dein Ende gefunden werden wird. In Wahrheit weißt du nicht, was sich im nächsten Moment deiner Erfahrung entfalten wird. Das kann nur bedeuten - da du einen nächsten Moment hast - dass etwas anderes dich lebt."

 

*

 

"Du bist daher genau der Prozess, durch den Dieser Eine, der alleine ist, ohne einen zweiten, die vorübergehende Form erschafft, durch die Dieser Eine Sich Selbst begreift und erkennt. Du bist Dieser Eine, der die vollkommene Wirkung des Mysteriums ist, das aus Sich Selbst hervor fließen und sichtbar machen möchte, was unsichtbar ist; durch die Zeit und Form das zu gebären, was innerhalb davon nicht enthalten sein kann. Denn Liebe ist unfassbar. Du kannst sie nicht kontrollieren. Liebe ist weit jenseits jeden Ausmaßes. Du kannst sie nicht enthalten. Liebe kann man nicht besitzen. Man kann sie nur erlauben."

 

*

 

"Du bist frei, dich selbst zu verurteilen, indem du deinen Bruder verurteilst, und dadurch eine Form der Erfahrung zu erschaffen. Doch selbst diese Form der Erfahrung ist nur die Vollkommene Realität von Gott. Und Das ist, was du bist!"

 

*

 

"Der Weg des Wissens ist ein Weg des unbehinderten Fühlens, des unbehindertem Erlaubens, nicht nur von dem, was um dich herum ist, sondern auch von dem, was aus deinem Innern auftaucht."

 

*

 

"Ein Bruder oder eine Schwester ist aus einem Grund in dem Feld des Bewusstseins, das du gelernt hast, dein eigenes zu nennen: um geliebt zu werden, um gefeiert zu werden, um sich damit zu verbinden, um das Gute, das Heilige und das Schöne zu erschaffen und auszudehnen."

 

*

 

"Es kann keine größere Freude geben, als in jedem Moment anzukommen, mit nichts, das es zu erwerben gäbe, nichts, das zu erreichen wäre und nichts, dem sich zu widersetzen wäre. Wenn Widerstand losgelassen worden ist, durch die einfache Wahl ihn loszulassen, wirst du entdecken und wissen, dass es die ganze Zeit in Wirklichkeit nur Gott gegeben hat."

 

*

 

"Jeder Moment ist daher vollkommen rein und aufrichtig und unschuldig. Jeder Moment, ohne Hindernis angenommen und erlaubt, ist der buchstäbliche und gegenwärtige Zustand des Himmels. Das ist der Grund, warum ich einst gesagt habe:

 

Der Himmel ist über die ganze Oberfläche der Erde verteilt, doch die Menschheit sieht ihn nicht."

 

 

*

 

"Wie also lebt ein Erwachter? Ich habe dir die Antwort vorhin gegeben: wie auch immer dieser Erwachte es will! Und hier und jetzt - erfasse dies bitte - kommen wir zu der Essenz dessen, was wir dieses Jahr tun werden. Denn nicht länger werden wir in Fragen darüber leben, was wir tun sollten. Nicht länger werde ich euch bitten, in Fragen darüber zu leben, was falsch gelaufen ist, sondern vielmehr in der Reinheit der Macht der einen Frage, in der Gott beständig verweilt:

 

WAS WILL ICH?

 

Denn hier, in vollkommener Hingabe, ist der Geist zu reinem Verlangen zurückgekehrt – nicht zu dem Verlangen, etwas für ein getrenntes selbst zu gewinnen, sondern zu dem, was die Gesamtheit von Gott ausdrückt.

 

Was will ich?

ist die Frage, die Gott Sich Selbst als du fragt."

 

*

 

"Wird dieses Wollen aus der Freiheit der Liebe hervorgebracht oder aus der lächerlichen Schöpfung einer nutzlosen Angst? Wolle nur aus Freiheit und du wirst dein Verlangen bekommen."

 

*

 

"Geliebte Freunde, es gibt niemanden und kein erschaffenes Ding – und der Körper-Geist ist nur ein erschaffenes Ding – das deine Quelle für Liebe sein kann. Beziehung war niemals dazu gedacht, ein Mittel zu sein, um Quellen der Liebe zu finden. Beziehungen wurden gemacht, um heilig zu sein. Und in heiliger Beziehung sind zwei zusammen gekommen – nicht um zu bekommen, sondern um zu erschaffen, aus der liebevollen Hingabe an die Gnade, die ihre Geister und Herzen erweckt und  gereinigt hat, hin zu der Erkenntnis, dass nur Liebe Wirklich ist, dass es so etwas wie Verlust nicht gibt, und nur Liebe es wert ist, gefeiert zu werden. In vollkommener Liebe gibt es keine Besitzgier. In Vollkommener Liebe gibt es vollkommenes Erlauben. In Vollkommener Liebe – stell dir vor! ... gibt es noch nicht einmal dich! Es gibt nur Gott, der durch dich liebt!"